Der Architekt übergibt sein Werk! 
Feierliche Einweihung des Medizinischen Versorgungszentrums!
Bürgermeisterin Eva Linsenbreder (rechts) nimmt den Schlüssel für das Medizinische Versorgungszentrum aus den Händen von Architekt und Stadtplaner Stephan Haas (Bildmitte) und seiner Tochter Mina (links) in Empfang. 
Ein Äskulapstab zur Erinnerung!
Feierliche Einweihung des Medizinischen Versorgungszentrums!
Die geladenen Gäste und die Mieter freuen sich über das vom Natursteinwerk Scheuermann gestiftete Erinnerungsgeschenk, einen Äskulapstab aus heimischem Muschelkalk.

Feierliche Einweihung des Medizinischen Versorgungszentrums!

Bürgermeisterin Eva Linsenbreder nahm aus den Händen von Architekt und Stadtplaner Stephan Haas den Schlüssel in Empfang.
Am Sonntag, dem 30.04.2017, fand die offizielle Einweihung des Medizinischen Versorgungszentrums in Kleinrinderfeld statt. Die Erste Bürgermeisterin Eva Linsenbreder konnte bei strahlendem Sonnenschein und stahlblauem Himmel über 200 interessierte Gäste auf dem neuen Dorfplatz vor dem Gebäude begrüßen.
 
Nach der musikalischen Einleitung durch den Musikverein Kleinrinderfeld gab Pfarrer Zacharias Nitunga dem Haus den kirchlichen Segen. Anschließend überreichte Architekt und Stadtplaner Stephan Haas mit seiner 8jährigen Tochter Mina der Ersten Bürgermeisterin die Schlüssel.
 
Ich erinnere mich noch sehr gut – so Eva Linsenbreder in ihrer Ansprache – an den Ersten Spatenstich im Februar 2016. Damals hatte ich von dem, was heute vor uns steht, allenfalls eine vage Ahnung. Jetzt, da das Werk vollendet ist, zeigt es sich noch viel eindrucksvoller, als auf den ersten Skizzen dargestellt. In einer Rekordzeit von nur 13 Monaten haben Stephan Haas und Team gemeinsam mit Landschaftsarchitekt Wolfgang Leimeister einen Glanzpunkt geschaffen, der unser gesamtes Dorf aufwertet und einen wichtigen Mosaikstein in unserer örtlichen Infrastruktur bildet. Mit einer Allgemeinarztpraxis, einer Apotheke, einer Dentalpraxis und einer Logopädie-Praxis bietet das Medizinische Versorgungszentrum unseren Bürgerinnen und Bürgern die gesamte Palette der medizinischen Grundversorgung unter einem Dach. Alle Praxen und die Apotheke sind schnell und barrierefrei erreichbar. Niemand muss im Krankheitsfall lange Wege auf sich nehmen.
 
Auch der Dorfplatz mit dem von Künstler Kurt Grimm gestalteten Brunnen – fuhr Eva Linsenbreder fort – ist ein wahres Schmuckstück. Auf ihm werden wir zukünftig an jedem vierten Freitag im Monat von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr, erstmals am 26.05.2017, einen „Grünen Markt“ abhalten.
 
Natürlich – schloss Eva Linsenbreder ihre Ansprache – war das gesamte Projekt mit erheblichen Investitionen verbunden. Die Gesamtkosten beliefen sich auf rund 2,7 Millionen Euro. Abzüglich der auf Verwenden unserer Landtagsabgeordneten Volkmar Halbleib und Manfred Ländner vom Amt für Ländliche Entwicklung zugesagten Förderung in Höhe von 200.000 € verblieben der Gemeinde noch 2,5 Millionen Euro. Trotzdem war diese Ausgabe notwendig. Ohne sie hätten wir keine Apotheke und vielleicht auch keine Ärzte mehr.
 
Der Rede der Ersten Bürgermeisterin schlossen sich die Grußworte von MdL Volkmar Halbleib und Landrat Eberhard Nuß an. Für die Mieter bedankte sich Frau Dr. Maria-Luise Holthoff.
 
Nach dem offiziellen Teil hatten die Besucher Gelegenheit, die Räumlichkeiten im Medizinischen Versorgungszentrum zu besichtigen und sich auf dem mit Biertischen und Bänken bestuhlten Dorfplatz von den freundlichen Damen des KKC im TSV mit Kaffee und Kuchen bewirten zu lassen. Für Stimmungsmusik sorgte Alleinunterhalter Ralf Kiesel.
 
Unser erstes Bild rechts oben entstand bei der Schlüsselübergabe. Es zeigt (von links) Mina Haas, ihren Vater, Architekt und Stadtplaner Stephan Haas, und die Erste Bürgermeisterin Eva Linsenbreder.

Auf dem Foto darunter überreicht Bürgermeisterin Eva Linsenbreder (Vierte von links) die vom Natursteinwerk Scheuermann gestifteten Erinnerungsgeschenke – aus heimischem Muschelkalk gefertigte Äskulapstäbe – an die Ehrengäste aus der Politik sowie an den Fachplaner, die am Bau beteiligten Firmen und die Mieter.