Gemeinde Kleinrinderfeld
Gemeinde Kleinrinderfeld
Gleich ist es geschafft!
Welcome "Wonnemond"!
Unter dem Applaus der Zuschauer marschiert die Freiwillige Feuerwehr mit dem stattlichen Maibaum auf den Theodor-Linsenbreder-Platz.

Welcome "Wonnemond"!

Kleinrinderfeld feiert in den Mai.

Im Anschluss an einen, dem Heiligen Florian gewidmeten und von den Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr würdig begleiteten, Gottesdienst versammelten sich am Abend des 30. April viele Bürgerinnen und Bürger von Kleinrinderfeld auf dem Dorfplatz, um die traditionelle Maibaumaufstellung mitzuerleben.

 

Angeführt vom Musikverein marschierten 15 Floriansjünger – unter ihnen auch vier Mitglieder der Jugendfeuerwehr – mit der fast 20 Meter lange Birke, die Bauhofleiter Manfred Statt und seine Mitarbeiter in der Jahnstraße bereitgelegt und mit vielen roten und weißen Bändern festlich herausgeschmückt hatten, in einem feierlichen Zug zum Theodor-Linsenbreder-Platz.

 

Am Ziel angekommen hieß es, den Baum in die Höhe zu wuchten. Neben einer gehörigen Portion Muskelkraft war dabei auch viel Fingerspitzengefühl gefragt. Schlussendlich durfte bei der Prozedur ja niemand Schaden nehmen und am Ende sollte die Birke absolut lotrecht stehen.

 

Umsichtig und routiniert ging die Mannschaft ans Werk. Unter den Anfeuerungsrufen der Zuschauer und den Trommelschlägen des Musikvereins reckte sich die Baumkrone den Wolken entgegen. Bald fand der Stamm seinen Platz in der vorbereiteten Verankerung neben dem Dorfbrunnen. Stolz ragte die Birke in den abendlichen Himmel.

 

Die Besucher unterstrichen die vorbildliche Arbeit mit kräftigem Applaus und der stellvertretende Kommandant Marcel Grimm meldet der Ersten Bürgermeisterin Eva Linsenbreder: "Der Maibaum steht; nun kann der Mai kommen!"

 

Eva Linsenbreder zollte den Mitgliedern der Feiwilligen Feuerwehr und des Musikvereins für die gelungene Aktion großes Lob. Ich freue mich, – so die Erste Bürgermeisterin in ihrer Ansprache – dass ihr den schönen Brauch des Maibaumaufstellens wach haltet. Lasst uns das vortreffliche Werk nunmehr gemeinsam feiern. Im Gemeindehaus warten die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr mit Essen und Getränken auf und die Kapelle des Musikvereins wird uns mit beschwingten Weisen unterhalten.

 

Unser Bild rechts oben entstand auf dem Theodor-Linsenbreder-Platz. Es zeigt die Freiwillige Feuerwehr beim Einmarsch mit der stattlichen Birke. Unter den Gästen befindet sich auch die Erste Bürgermeisterin Eva Linsenbreder (rechts). Aufmerksam verfolgt sie das Geschehen.



 
Copyright © 1999-2017 by Gemeinde Kleinrinderfeld . All rights reserved.