Gemeinde Kleinrinderfeld
Gemeinde Kleinrinderfeld

Sachstandsbericht zur DSL-Erschließung

Die Ausbauplanung der Deutschen Telekom steht!

Nachdem die Gemeinde Kleinrinderfeld der Deutschen Telekom AG im März vertraglich eine Kostenbeteiligung in Höhe von 20.000 € zugesagt hatte, begann die Deutschen Telekom AG unverzüglich mit der Ausbauplanung des DSL-Netzes für Kleinrinderfeld.

Das Konzept ist jetzt fertig gestellt: Es beinhaltet die Errichtung von fünf neuen Verteilerkästen (sogenannte "Outdoor-Dislams") in der Frankenstraße, der Geroldshäuser Straße, der Hauptstraße, der Kister Straße und der Gerchsheimer Straße sowie die Verlegung eines etwa 200 Meter langen Glasfaserkabels vom Ortseingang bis zur Bushaltestelle "Am Wengert" (Kabelführung im Graben längs der Staatsstraße 2296).

Nunmehr wird die Deutsche Telekom AG die erforderlichen Genehmigungen einholen und die Gewerke an zuverlässige Firmen vergeben. Da viele Tiefbauunternehmen im August Betriebsferien machen, werden die Bauarbeiten wohl erst im September beginnen.

Trotzdem ist die Deutsche Telekom AG zuversichtlich, dass spätestens Ende November unser gesamter Ortsbereich und der Weiler Maisenbachhof mit DSL 6000 versorgt sind. Diesen Termin halten die Mitarbeiter vom Planungsstab der Deutsche Telekom AG für durchaus realistisch.

Über den Fortgang der Arbeiten können Sie sich bei uns jederzeit erkundigen. Für Rückfragen zum DSL-Projekt stehen Ihnen die Erste Bürgermeisterin, Eva Linsenbreder, Rufnummer 09366/9077-22, sowie der Geschäftsleiter, Ulrich Stadlbauer, Rufnummer 09366/9077-23, gerne zur Verfügung.



 
Copyright © 1999-2017 by Gemeinde Kleinrinderfeld . All rights reserved.