Gemeinde Kleinrinderfeld
Gemeinde Kleinrinderfeld
Neujahrsempfang 2008
Neujahrsempfang 2008
Gruppenbild mit den Geehrten

Neujahrsempfang 2008

am Sonntag, dem 06. Januar 2008, um 10.30 Uhr, im Großen Saal des Gemeindehauses.

Neujahrsempfang 2008

 

Am Sonntag, dem 06.01.2008, hatte die Gemeinde alle Bürgerinnen und Bürger zum Neujahrsempfang geladen. Vor über 150 Gästen hielt die Erste Bürgermeisterin, Eva Linsenbreder, im Gemeindehaus Rückblick auf das vergangene Jahr und stellte die in 2008 geplanten Projekte vor.

 

Auch heuer haben wir uns wieder eine vielseitige Agenda vorgenommen. Neben dem Abschluss der noch laufenden Maßnahmen (Neugestaltung des Gemeindehausvorplatzes und Verbreiterung der Lieferzufahrt an der Turnhalle), stehen die Gehwegaus-besserungsarbeiten im Hofäckerring an erster Stelle. Weitere Punkte sind die Fortführung der Planungen für das neue Feuerwehrgerätehaus und die Sanierung der „Dreifaltigkeit“. Letztere hat die Firma Scheuermann der Gemeinde geschenkt. Mit Hilfe des Obst- und Gartenbauvereins soll sie nun wieder ihr altes Bild erhalten (Anpflanzung zwei neuer Linden; Errichtung einer Ruhebank, …).

 

Im Mai – so Frau Linsenbreder weiter – werden wir die neue Spielanlage im Kühlen Grund mit einem großen Spielplatzfest an die Kinder übergeben und im September sind alle Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen, sich im Rahmen des „Ersten Kleinrinderfelder Abwassertages“ ein Bild von unserer ertüchtigten Kläranlage zu machen.

 

Dem Ausblick folgte traditionell die Ehrung von Personen, die sich im vergangenen Jahr besondere Verdienste um das Gemeinwohl erworben hatten:

 

Für über 10jährige aufopfernde häusliche Pflege seiner schwerkranken Frau zeichnete Frau Linsenbreder Herrn Adolf Väth, der leider nicht persönlich anwesend sein konnte, mit einer Dankesurkunde der Gemeinde aus.

 

Sodann würdigte die Erste Bürgermeisterin die Leistungen des Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Kleinrinderfeld, Herrn Arnold Müller, und ernannte ihn im Auftrag des gesamten Gemeinderates zum Hauptlöschmeister.

 

Auch der Seniorenbeauftragten der Gemeinde, Frau Therese Schnell, die auf eine 40jährige Dienstzeit im Bayerischen Roten Kreuz zurückblicken kann, zollte Frau Linsenbreder höchstes Lob und überreichte ihr in Anerkennung ihres herausragenden sozialen Engagements den Ehrenbecher der Gemeinde.

 

Danach wandte sich die Erste Bürgermeisterin an Herrn Günter Gradl und verlieh ihm für 25jährige aktive Tätigkeit im Rettungsdienst namens des Freistaates Bayern das silberne Ehrenzeichen am Bande.

 

Abschließend dankte Frau Linsenbreder den Herren Edgar und Dieter Zipprich, Hubert Baunach und Andreas Borst. Um einen zweiten Eingang für die gemeindliche Turnhalle zu schaffen, hatten sie mehrere Urlaubstage und viele Stunden ihrer Freizeit geopfert. In Würdigung dieses vorbildlichen Bürgersinns überreichte ihnen das Gemeindeoberhaupt Dankesurkunden und Präsente.

 

Unser Bild zeigt die Erste Bürgermeisterin und ihren Stellvertreter im Kreise der Geehrten. Von links nach rechts sehen Sie: Günter Gradl, Arnold Müller, Therese Schnell, Erste Bürgermeisterin Eva Linsenbreder, Vize-Bürgermeister Hans-Karl Karches, Edgar Zipprich, Hubert Baunach, Dieter Zipprich und Andreas Borst.



 
Copyright © 1999-2017 by Gemeinde Kleinrinderfeld . All rights reserved.