Gemeinde Kleinrinderfeld
Gemeinde Kleinrinderfeld
Neue Spielplätze für Deutschland

Neue Spielplätze für Deutschland

Ein Wettbewerb von "Netzwerk Nachbarschaft" und "Praktiker".

Mehr und bessere Spielplätze für unsere Kinder – das ist das Ziel des Wettbewerbs „Aktion Spielplatz“, den die Baumarktkette Praktiker und Deutschlands größte Nachbarschafts-Community „Netzwerk Nachbarschaft“ am 1. Mai starten. Teilnehmen können alle engagierten Bürger, die in Eigenregie Spielräume im Wohnumfeld gestaltet haben oder in den nächsten vier Monaten bauen werden. Dies gilt für Modernisierungs-Aktionen an vorhandenen Kinderspielplätzen wie auch für den Bau neuer Anlagen – in öffentlicher oder gemeinnütziger Trägerschaft, aber auch auf privatem Grund und Boden.

 

Praktiker-Vorstandschef Wolfgang Werner: „Weil nur Reden in diesen Zeiten keine Lösung ist, rufen wir die Deutschen auf, die Ärmel hochzukrempeln. Unsere Kinder brauchen Spielplätze, die ihren Bewegungsdrang, ihre Kreativität und ihr Sozialverhalten fördern. Die ,Aktion Spielplatz’ ist ein ehrgeiziges Projekt. Sie wird zeigen, was Nachbarn in gemeinsamer Anstrengung auf die Beine stellen können.“ Geschätzte 40.000 Kinderspielplätze gibt es in Deutschland, davon sind viele mangelhaft ausgestattet. Eine Studie des TÜV Rheinland kommt zu dem Ergebnis, dass 60 Prozent aller getesteten Anlagen gravierende Sicherheitsmängel aufweisen. Das bestätigt auch eine von der Praktiker Bau- und Heimwerkermärkte AG in Auftrag gegebene Emnid-Umfrage. Demnach finden 25 Prozent der Deutschen die ihnen bekannten Spielplätze langweilig, fast ebenso viele beurteilen die Spielstätten als schmutzig und ungepflegt. Aber 60 Prozent sind auch bereit, selbst Hand anzulegen, wenn den Kommunen die Mittel zu deren Erneuerung fehlen.

 

Die Eigeninitiative soll sich lohnen. Die ersten 100 Teilnehmer des Wettbewerbs bekommen mit ihrer Anmeldung von Praktiker Warengutscheine in Höhe von jeweils 500 Euro. Alle weiteren Teilnehmer erhalten eine Spielplatz-Karte, die 10 Prozent Preisvorteil auf die Materialien bietet, die sie für ihr Spielplatz-Projekt benötigen. Darüber hinaus stehen ihnen der TÜV und Kinder-Verbände mit Rat und Tat zur Seite. Für jedes Bundesland wird die Fachjury einen Landessieger auswählen. Die 16 Sieger gewinnen Geldpreise in Höhe von insgesamt 50.000 Euro, die sie für den Ausbau und die Pflege ihres Projektes einsetzen können. Unter den Landessiegern wird dazu noch ein Bundessieger ausgewählt, dem eine Prämie in Höhe von 10.000 Euro winkt.

 

„Netzwerk Nachbarschaft“ ist Deutschlands größtes Bündnis von Nachbarn, die sich zu sozialen, kulturellen und wirtschaftlichen Vorteilsgemeinschaften zusammenschließen. Unter der Schirmherrschaft von Bundesfamilienministerin Dr. Ursula von der Leyen, der Patenschaft von 16 Landessozialministern und der aktiven Unterstützung vieler Bürgermeister ist das Netzwerk in den fünf Jahren seines Bestehens dynamisch gewachsen. Prominente Förderer sind der Illustrator und Schriftsteller Janosch sowie die bekannte TV-Moderatorin Marietta Slomka.

 

Erdtrud Mühlens, Initiatorin der Kampagne und Inhaberin einer Agentur für strategische Netzwerke, sieht einen deutlichen Trend zu innovativen Gemeinschaftsprojekten: „Die Nachbarn, die sich im ,Netzwerk Nachbarschaft’ zusammenschließen, sind vor allem eins: zupackend! Und sie machen die Erfahrung, dass sie durch gemeinschaftliche Aktion nachhaltig profitieren. Deshalb können wir uns mit der Praktiker-Initiative ,Ärmel hoch!’ absolut identifizieren.“

 

Die Praktiker Gruppe mit Sitz in Kirkel (Saarland) gehört zu den führenden Unternehmen der Baumarktbranche in Europa. Derzeit betreibt sie rund 440 Baumärkte in neun Ländern, davon rund 340 in Deutschland. Mit etwa 29.000 Mitarbeitern erwirtschaftete die Praktiker Gruppe im Jahr 2008 einen Konzernumsatz von nahezu vier Milliarden Euro. Das profitable Wachstum, das hinter diesen Zahlen steht, eine innovative Konzernstrategie im In- und Ausland, das unverwechselbare Profil der Marken Praktiker und Max Bahr sowie eine hohe Kundenakzeptanz sind Treiber der Erfolgsgeschichte des seit November 2005 börsennotierten Unternehmens, das in Deutschland die Nummer zwei unter den Baumarktketten ist.  

 

Weitere Informationen finden Sie unter: www.praktiker.netzwerk-nachbarschaft.net

 
Copyright © 1999-2017 by Gemeinde Kleinrinderfeld . All rights reserved.