Gemeinde Kleinrinderfeld
Gemeinde Kleinrinderfeld
Furiose Festtage der Freiwilligen Feuerwehr Kleinrinderfeld!
Ebenfalls mit dabei: Kreisbrandrat Heinz Geißler (rechts) und Kreisbrandinspektor Winfried Weidner (links)
Furiose Festtage der Freiwilligen Feuerwehr Kleinrinderfeld!
Vor dem Festzelt begrüßt Eva Linsenbreder (links) mit den Vertretern aus der Politik die Festgäste.

Furiose Festtage der Freiwilligen Feuerwehr Kleinrinderfeld!

Der große Festumzug am Sonntag, dem 12.07.2009, bildete den Höhepunkt der Feierlichkeiten.
Furiose Festtage der Freiwilligen Feuerwehr Kleinrinderfeld!
Angeführt von den Ehrendamen marschiert der Zug durch die Straßen von Kleinrinderfeld.

Vom 10.07. bis zum 13.07.2009 feierte die Freiwillige Feuerwehr Kleinrinderfeld ihren 140sten Geburtstag. Das gesamte Dorf stand unter dem Eindruck des großen Festes.

 

Den Auftakt machte der Beat-Abend am Freitag. Die Band "Number Nine" begeisterte die Gäste durch fetzige Musik. 1.000 überwiegend jüngeren Festbesucher tanzten bis in die frühen Morgenstunden zu den heißen Rhythmen.

 

Am Samstag sorgten die "Hopfenstädter" für ausgelassene Stimmung im Festzelt. Die Freiwillige Feuerwehr Kleinrinderfeld freute sich über die zahlreichen Gäste. Neben den Bürgerinnen und Bürgern aus Kleinrinderfeld konnte sie auch Abordnungen von über 30 Feuerwehren zu ihrer "Geburtstagsparty" begrüßen.


Der Morgen des Sonntags war dem Festgottesdienst und dem Gedenken an die verstorbenen Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Kleinrinderfeld vorbehalten. Nach dem von Franziskanerpater Josef würdig gestalteten Hochamt legte Kommandant Arnold Müller am Ehrenmal auf dem Kirchplatz eine Blumenschale nieder.


Die Feierlichkeiten gipfelten im großen Festumzug, an dem Vertreter aus der Politik, die gesamte Feuerwehrführung des Landkreises, 14 befreundete Feuerwehren sowie alle örtlichen Vereine und Organisationen teilnahmen. Unter den Klängen der Musikvereine aus Kist, Kleinrinderfeld und Schönfeld marschierten die Gruppen durch das festlich geschmückte Dorf zum Festzelt. Viele Schaulustige säumten die Straßen. Sie begrüßten die Vorbeiziehenden mit herzlichem Applaus und winkten ihnen fröhlich zu.

 

Ein ähnliches Bild bot sich beim Einzug ins Festzelt. Auch hier gab es von allen Seiten viel Applaus für die von ihren Fahnenträgern angeführten einmarschierenden Gruppen.

 

Im Festzelt sorgte der Musikverein Kleinrinderfeld für die Unterhaltung der Gäste. Er spielte ihnen mit zünftiger Blasmusik auf. Die Besucher lachten, sangen, schunkelten und genossen gemeinsam die fröhlichen Stunden.

 

Ich freue mich – so die Erste Bürgermeisterin Eva Linsenbreder später gegenüber der Presse – über die große Resonanz. Beweist sie doch das hohe Ansehen, das unsere Freiwillige Feuerwehr in der Öffentlichkeit geniest. Der enorme Zuspruch aus der Bevölkerung ist für die Freiwillige Feuerwehr Kleinrinderfeld das schönste Geburtstagsgeschenk. Ich wünsche allen an der Vorbereitung und Durchführung der Festtage Beteiligten weiterhin gutes Gelingen und für die noch folgenden Veranstaltungen am Sonntag Abend und am Montag wieder viele Gäste.



 
Copyright © 1999-2017 by Gemeinde Kleinrinderfeld . All rights reserved.