Gemeinde Kleinrinderfeld
Gemeinde Kleinrinderfeld
Freiwillige Feuerwehr Kleinrinderfeld auch bei der Technischen Hilfeleistung vorbildlich!
Alle müssen zupacken um den Stromerzeuger hinter dem Fahrzeug in Stellung zu bringen.
Freiwillige Feuerwehr Kleinrinderfeld auch bei der Technischen Hilfeleistung vorbildlich!
Unter den gestrengen Augen des Chef-Schiedsrichters, KBI Winfried Weidner, macht der Angriffstrupp Spreizer und Schere einsatzbereit.

Freiwillige Feuerwehr Kleinrinderfeld auch bei der Technischen Hilfeleistung vorbildlich!

2 Feuerwehrfrauen und 13 Feuerwehrmänner stellten sich erfolgreich der Leistungsprüfung.
Freiwillige Feuerwehr Kleinrinderfeld auch bei der Technischen Hilfeleistung vorbildlich!
Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Leistungsprüfung!

Am Donnerstag, dem 17. Juli 2008, legten 15 Feuerwehrdienstleistende der Freiwilligen Feuerwehr Kleinrinderfeld das Leistungsabzeichen „Technische Hilfeleistung“ ab.

 

Die zwei Frauen und dreizehn Männer meisterten die ihnen gestellten Aufgaben routiniert. Nach den Fragen zur Fahrzeugkunde (Mannschaft) und zur Feuerwehrtaktik (Gruppenführer) ging es an den praktischen Teil. Während der Angriffstrupp Spreizer und Schere zum Einsatz brachte, kümmerte sich der Wassertrupp um die Verkehrsabsicherung und den Brandschutz. Das Ausleuchten der Einsatzstelle übernahm der Schlauchtrupp. Die Teams erledigten ihre Tätigkeiten sicher und in der Sollzeit. Alle waren gut aufeinander eingespielt.

 

Die Schiedsrichter, Kreisbrandinspektor Winfried Weidner, Kreisbrandmeister Holger Seubert und Kreisbrandmeister Johannes Sieber bescheinigten den Teilnehmern hervorragende Arbeit. Dem Kommandant Arnold Müller, seinem Stellvertreter Andreas Borst sowie dem Feuerwehrkameraden Günter Borst verliehen sie das Leistungsabzeichen der Stufe 6 (gold rot). Martin Michel und Bernd Wilhelm zeichneten sie mit der Stufe 5 (gold grün) aus. Ulrich Stadlbauer konnte das Leistungsabzeichen der Stufe 4 (gold blau) in Empfang nehmen. Stufe 3 (gold) ging an Maximilian Müller. Über Stufe 2 (silber) freuten sich Anne Amrehn, Marcel Grimm, Heiko Hombach und Viola Scheder. Zum ersten Mal dabei waren Benedikt Tschall, Dominik Häusler, Sebastian Scheuermann und Michael Spahn. Ihnen übergaben die Schiedsrichter das Leistungsabzeichen der Stufe 1 (bronze).

 

Die Erste Bürgermeisterin von Kleinrinderfeld, Eva Linsenbreder, die es sich nicht nehmen ließ, die Abnahme der Leistungsprüfung persönlich zu verfolgen, war stolz über das gute Abschneiden ihrer Wehr. Sie beglückwünschte die gesamte Mannschaft zu ihrem Erfolg, lobte Kommandant Arnold Müller für die solide Ausbildung und zollte dem ehrenamtlichen Engagement der Floriansjünger ihren höchsten Respekt. Bei dieser schlagkräftigen Truppe – so Frau Linsenbreder weiter – sei ihr um den Brandschutz in Kleinrinderfeld nicht bange. Sollte tatsächlich einmal der Erstfall eintreten, wäre den Bürgerinnen und Bürgern des Ortes durch die hervorragend geschulten Feuerwehrfrauen und -männer schnelle Hilfe gewiss.

 

Nachdem auch Kommandant Arnold Müller allen Teilnehmern seinen besten Dank ausgesprochen hatte, feierte die ganze Mannschaft die bestandene Leistungsprüfung mit einem gemeinsamen Essen im Schulungsraum.

 

Vorher stellte sich Gruppe aber noch den Fotografen. Unser Bild zeigt die Geehrten zusammen mit der Ersten Bürgermeisterin, Eva Linsenbreder, dem Kommandanten, Arnold Müller, und den Schiedsrichtern.



 
Copyright © 1999-2017 by Gemeinde Kleinrinderfeld . All rights reserved.