Gemeinde Kleinrinderfeld
Gemeinde Kleinrinderfeld

Die Gemeinde verurteilt die Ereignisse vom 15.02.2010!

Unser Mitgefühl gehört den Betroffenen.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

sicherlich haben Sie bereits aus den Medien vernommen, dass sich am Abend des 15.02.2010 mehrere als Wikinger verkleidete unbekannte Personen mit Gewalt Zutritt zu einer Wohnung in unserem Dorf verschafften, die in dieser Wohnung befindlichen Menschen misshandelten und die Einrichtungsgegenstände zerschlugen.

 

Dieses brutale Vorgehen stößt bei uns auf tiefe Bestürzung und Ablehnung. Unser Mitgefühl gilt den Betroffenen, die – Gott Lob – nur Prellungen erlitten und das Krankenhaus nach kurzer Behandlung wieder verlassen konnten.

 

Die Täter und deren Motive sind uns unbekannt. An Spekulationen wollen wir uns nicht beteiligen. Wir setzen unser ganzes Vertrauen in die Arbeit der Polizeiinspektion Würzburg-Land und der Staatsanwaltschaft Würzburg. Sie werden den zu verurteilenden Vorfall sicherlich schnell und versiert aufklären. Seitens der Gemeinde sagen wir den Ermittlungsbehörden hierzu unsere umfassende Unterstützung zu.

 

Lassen wir das Bild unseres Dorfes in der Öffentlichkeit nicht in einem falschen Licht erscheinen. Zeigen wir allen, dass wir die Tat vom 15.02.2010 aufs Schärfste verurteilen. Leben wir Gemeinschaft und partnerschaftliches Miteinander. Richten wir unser Handeln an diesen Werten aus. Dann – und dessen bin ich mir sicher – haben Hass und brutale Gewalt keine Plattform in unserem Ort.

 

Ihre

Eva Linsenbreder

Erste Bürgermeisterin

 



 
Copyright © 1999-2017 by Gemeinde Kleinrinderfeld . All rights reserved.