Gemeinde Kleinrinderfeld
Gemeinde Kleinrinderfeld
"Wir sind stolz auf Euch!"
Die Freiwillige Feuerwehr Kleinrinderfeld zog Bilanz für das Jahr 2013!
Für ihr selbstloses Engagement zum Wohle der Allgemeinheit zollen Bürgermeisterin Eva Linsenbreder sowie die örtlichen und überörtlichen Führungsdienstgrade den Kameradinnen und Kameraden der Kleinrinderfelder Feuerwehr ihren höchsten Respekt.

Die Freiwillige Feuerwehr Kleinrinderfeld zog Bilanz für das Jahr 2013!

Bürgermeisterin Eva Linsenbreder bedankte sich bei den Feuerwehrdienstleistenden für ihr herausragendes bürgerschaftliches Engagement.

Der Einladung der Gemeinde zur Feuerwehrdienstversammlung, welche traditionsgemäß an „Heilig Drei König“ im Anschluss an die Mitgliederversammlung des Feuerwehrvereins abgehalten wurde und heuer im Saal des Gasthofs „Zum Löwen“ statt fand, waren über 40 aktive und passive Mitglieder der Kleinrinderfelder Wehr gefolgt.

 

Die Erste Bürgermeisterin Eva Linsenbreder eröffnete die Dienstversammlung und begrüßte alle Anwesenden – unter ihnen auch Kreisbrandrat Heinz Geißler, Kreisbrandinspektor Winfried Weidner und Kreisbrandmeister Achim Roos – herzlich.

 

Für die vielen Stunden, die Sie im vergangenen Jahr dem Gemeinwohl opferten, – wendete sich Eva Linsenbreder an die Feuerwehrfrauen und -männer – gilt Ihnen mein allerbester Dank. Ihrem herausragendem ehrenamtlichem Engagement zum Schutz und für die Sicherheit unserer Bürgerinnen und Bürgern zolle ich meinen größten Respekt. Möge Ihr segensreiches Wirken als First-Responder, im Technischen Hilfsdienst und bei der Brandbekämpfung anderen Vorbild und Ansporn zugleich sein.

 

Ein ganz besonderes Lob – so die Erste Bürgermeisterin weiter – darf ich in diesem Zusammenhang unserem Feuerwehrkommandant Maximilian Müller aussprechen. Sein Bemühen um die Aus- und Fortbildung der Feuerwehrkameradinnen und -kameraden ist vorbildlich. Ihm haben wir es zu verdanken, dass wir im Ernstfall stets auf ein gut geschultes und schlagkräftiges Team zurückgreifen können.

 

Meine höchste Anerkennung – fuhr Eva Linsenbreder fort – gilt aber auch unserem Jugendwart Benedikt Tschall. Mit attraktiven Übungsdiensten und gemeinsamen Freizeitaktionen hat er schon viele neue Feuerwehranwärterinnen und -anwärter geworben. Dank ihm und seiner mustergültigen Nachwuchsarbeit muss uns um den Fortbestand unserer Wehr nicht Bange sein.

 

Es folgte der Bericht des Kommandanten. Maximilian Müller informierte die Versammlung über die wichtigsten Ereignisse in 2013. Er thematisierte die Einsätze, Übungsdienste, Lehrgänge und Fortbildungsveranstaltungen, reflektierte die im vergangenen Jahr getätigten Beschaffungen und bedankte sich bei seiner Mannschaft für die überaus aktive Mitarbeit.

 

Abschließend ergriff Kreisbrandrat Heinz Geißler das Wort. Er überbrachte den Kameradinnen und Kameraden der Kleinrinderfelder Wehr den Dank der Feuerwehrführung des Landkreises und wünschte ihnen für alle zukünftigen Aufgaben stets eine glückliche Hand.

 

Unser Bild rechts oben entstand nach der Veranstaltung. Es zeigt von links Kreisbrandrat Heinz Geißler, Kommandant Maximilian Müller, Vizekommandant Marcel Grimm, Kreisbrandinspektor Winfried Weidner, die Erste Bürgermeisterin Eva Linsenbreder und Kreisbrandmeister Achim Roos.



 
Copyright © 1999-2017 by Gemeinde Kleinrinderfeld . All rights reserved.