Gemeinde Kleinrinderfeld
Gemeinde Kleinrinderfeld
Drei Organisationen - eine Aufgabe!
Die Freiwillige Feuerwehr Kleinrinderfeld zog Bilanz für das Jahr 2008
Gemeinsam arbeiten die Gemeinde, die Freiwillige Feuerwehr und der Feuerwehrverein für die Sicherheit der Bürger Kleinrinderfelds.

Die Freiwillige Feuerwehr Kleinrinderfeld zog Bilanz für das Jahr 2008

Rückblick auf eine höchst respektable Leistung!

Am Dienstag, dem 06.01.2009, fand im Gasthof „Goldener Stern“ die Dienstversammlung der Freiwillige Feuerwehr Kleinrinderfeld statt. Über 40 aktive und passive Mitglieder waren der Einladung der Gemeinde gefolgt. Die Erste Bürgermeisterin, Eva Linsenbreder, begrüßte die Feuerwehrkameradinnen und -kameraden herzlich und zollte ihnen für die vielen Stunden, die sie im vergangenen Jahr für das Wohl der Bürgerinnen und Bürger Kleinrinderfelds opferten, ihren höchsten Respekt. Als Garanten unserer Sicherheit leisten Sie alle einen überaus wertvollen Beitrag für unsere Gesellschaft. Mit viel Idealismus setzen Sie sich für das Gemeinwesen ein. Ihr vorbildliches Engagement verdient meine vollste Anerkennung. Besonderes Lob – so Eva Linsenbreder weiter – darf ich in diesem Zusammenhang unserem Kommandanten, Arnold Müller, aussprechen. Dank seines unermüdlichen Wirkens können wir im Ernstfall stets auf eine schlagkräftige und gut ausgebildete Truppe zurückgreifen. Nachdem auch die Nachwuchsarbeit in unserer Wehr einen sehr hohen Stellenwert geniest, müssen wir uns um die Zukunft des Feuerlöschwesens in Kleinrinderfeld keine Sorgen machen.

 

Den einleitenden Sätzen der Ersten Bürgermeisterin folgte der Bericht des Kommandanten. Arnold Müller gab bekannt, dass die Freiwillige Feuerwehr Kleinrinderfeld im vergangenen Jahr 59mal im First-Responder-Dienst, 26mal zur Technischen Hilfeleistung und einmal zur Brandbekämpfung ausrücken musste. Neben den 86 Einsätzen hielt die Wehr 35 Übungs- und Ausbildungsdienste ab. 21 Floriansjünger stellten sich der Leistungsprüfung „THL“. 30 Feuerwehrdienstleistende wurden auf weiterführende Lehrgänge (Atemschutzsonderausbildung, First-Responder-Weiterbildung, Atemschutzgeräteträger, Sprechfunker, Maschinisten-Fortbildung, Truppmann Teil 1 + 2 sowie Truppführer) entsendet. Überdies hielt die Freiwillige Feuerwehr Kleinrinderfeld im Kindergarten und beim Seniorennachmittag im „Kühlen Grund“ Schulungen zum Thema „Brandschutz“ ab. Heuer – so Kommandant Arnold Müller abschließend – steht unser 140jähriges Gründungsfest an. Auch gilt es, die Planungen für den Feuerwehrgerätehausneubau voranzutreiben. 2009 wird für uns also wieder ein arbeitsreiches Jahr.

 

Danach ergriff Kreisbrandmeister Holger Seubert das Wort. Er bedankte sich bei den Kameradinnen und Kameraden der Kleinrinderfelder Wehr namens der Feuerwehrführung des Landkreises für das in 2008 Geleistete und wünschte ihnen für die Aufgaben in 2009 viel Elan und stets eine glückliche Hand.

 

Abschließend stellten sich die Erste Bürgermeisterin und die Funktionsträger der Freiwilligen Feuerwehr und des Feuerwehrvereins den Fotografen. Unser Bild rechts oben zeigt von links den Vorstand des Feuerwehrvereins Oskar Müller, Kreisbrandmeister Holger Seubert, die Erste Bürgermeisterin Eva Linsenbreder, die Ehrenmitglieder des Feuerwehrvereins Kurt Zorn, Helmut Herrmann und Gottfried Gerstner, Kommandant Arnold Müller sowie den stellvertretenden Kommandant Andreas Borst.



 
Copyright © 1999-2017 by Gemeinde Kleinrinderfeld . All rights reserved.