Gemeinde Kleinrinderfeld
Gemeinde Kleinrinderfeld
Wahrlich ein Prachtexemplar!
Der Obst- und Gartenbauverein stiftete einen neuen Baum für den gemeindlichen Friedhof!
Bürgermeisterin Eva Linsenbreder (Mitte) freut sich mit den Mitgliedern des Obst- und Gartenbauverein über den neuen Baum vor der Aussegnungshalle auf dem gemeindlichen Friedhof.

Der Obst- und Gartenbauverein stiftete einen neuen Baum für den gemeindlichen Friedhof!

Bürgermeisterin Eva Linsenbreder bedankte sich für die noble Geste.
Seit die alte Trauerweide vor der Aussegnungshalle mangels Standsicherheit gefällt werden musste, klaffte am Abgang zum alten Teil des Friedhofs eine unschöne Lücke. Um diese wieder zu schließen, erbot sich der Obst- und Gartenbauverein, der Gemeinde einen Baum zu stiften.
 
Die Wahl fiel auf einen bereits mehrfach verschulten Fächer-Ahorn, den der Verein bei der Baumschule Ringelmann für 1.000 € erwarb. Am 03.04.2018 pflanzten ihn die Mitglieder in die von der Firma Haus- und Gartenservice Mario Eitel vorbereitete Grube und verankerten ihn fachgerecht an einem Pfahlgestell.
 
Anschließend fertigte Edgar Henneberger, Steinmetzmeister und Ehrenvorsitzender des Obst- und Gartenbauvereins, noch eine formschöne Umfassung aus heimischem Muschelkalk, die er gemeinsam mit Heinz Kappelsberger und Elmar Henneberger setzte. Die Steine hierfür hatte ihm das Natursteinwerk Borst gespendet.
 
Für Ihr Engagement – so die Erste Bürgermeisterin Eva Linsenbreder zu Edgar Henneberger und seinem Helfer-Team – zolle ich Ihnen meine höchste Anerkennung. Möge der Baum wachsen und gedeihen und uns immer an Ihr selbstloses Wirken zum Wohle der dörflichen Gemeinschaft erinnern.
 
Unser Bild rechts oben zeigt die Erste Bürgermeisterin Eva Linsenbreder (Mitte) zusammen mit Heinz Kappelsberger (links) und Edgar Henneberger (rechts) neben dem vom Obst- und Gartenbauverein gestifteten Fächer-Ahorn.


 
Copyright © 1999-2018 by Gemeinde Kleinrinderfeld . All rights reserved.