Gemeinde Kleinrinderfeld
Gemeinde Kleinrinderfeld
Hoher Besuch auf dem Kleinrinderfelder Advents- und Weihnachtsmarkt!
Der Kleinrinderfelder Advents- und Weihnachtsmarkt!
Von der Ersten Bürgermeisterin Eva Linsenbreder um Milde gebeten, zeigt sich Sankt Nikolaus großmütig und verteilt reiche Geschenke an alle Kinder.

Der Kleinrinderfelder Advents- und Weihnachtsmarkt!

Beliebter Treffpunkt für Alt und Jung.

Der traditionelle Kleinrinderfelder Advents- und Weihnachtsmarkt erfreute sich auch heuer wieder großer Beliebtheit. Viele Besucher bummelten am 2. Advent über den Theodor-Linsenbreder-Platz. Sie bewunderten den von der Familie Egner gestifteten und von Bauhofleiter Manfred Statt und seinen Mitarbeitern vortrefflich geschmückten, in vollem Lichterglanz erstrahlenden Christbaum.

 

In den rund um den Brunnen aufgestellten und mit Tannengrün festlich geschmückten Buden erwartete die Gäste ein vielfältiges Warensortiment. Neben selbstgebackenen Weihnachtsplätzchen und handgefertigtem Advents- und Weihnachtsschmuck boten die Aussteller hausgemachte Marmelade, Liköre sowie Strick- und Häkelwaren feil.

 

Für das leibliche Wohl war ebenfalls bestens gesorgt. Beim Stand des SPD Ortsvereins Kleinrinderfeld gab es Waffeln, Glühwein und Bratwürste und das Partnerschaftskomitee offerierte den Besuchern Kinderpunsch, Calvados und Crepes.

 

In froher Stimmung schlenderten die Menschen durch die von einem Duft aus Zimt, Glühwein und Lebkuchen erfüllten Budengassen. Sie trafen sich mit Freunden auf einen Plausch vor dem Glühweinausschank, nutzten die Gelegenheit, um Weihnachtsgeschenke einzukaufen und ließen sich ihre gute Laune selbst durch den einsetzenden Regen nicht verderben.

 

Unbestrittener Höhepunkt war natürlich der Besuch des „Kleinrinderfelder Nikolaus“. Ihn hatten die Mädchen und Jungen bereits sehnsüchtig erwartet. Ihre Augen strahlten, als er mit einem Sack voller Geschenke auf dem Dorfplatz erschien.

 

Die Erste Bürgermeisterin Eva Linsenbreder begrüßte den „Heiligen Mann“ herzlich, dankte ihm für sein Kommen und bat ihn um Milde und Großmut.

 

Diesem Wunsch konnte sich Edgar Zipprich, der in seinem Ornat kaum zu erkennen war, nicht verschließen. Er ließ seine Rute stecken und verteilte stattdessen jede Menge Naschwerk und Früchte an die ihn umringenden Kinder.

 

Die Mädchen und Jungen freuten sich über die reiche Bescherung, nahmen die guten Gaben mit leuchtenden Augen entgegen und bedanken sich danach artig beim Nikolaus.

 

Als der Sack geleert war, rüstete sich Edgar Zipprich zum Aufbruch. Heute Abend – wendete er sich an die Kinder – warten noch viele auf Geschenke und ich muss mich eilen, damit ich niemanden vergesse. Ich wünsche Euch allen noch ein paar frohe Stunden auf dem Kleinrinderfelder Weihnachtsmarkt, eine besinnliche Adventzeit und ein gesegnetes und friedvolles Weihnachtsfest! Nach diesen Worten stapfte der „Heilige Mann“, verabschiedet von den ihm noch lange nachwinkenden Kindern, hinaus in die Dunkelheit.

 

Unser Bild rechts oben entstand beim Verteilen der Gaben. Es zeigt den Kleinrinderfelder Nikolaus Edgar Zipprich (Sechster von links) und die Erste Bürgermeisterin Eva Linsenbreder (Fünfte von links) im Kreise der beschenkten Kinder.



 
Copyright © 1999-2017 by Gemeinde Kleinrinderfeld . All rights reserved.