Gemeinde Kleinrinderfeld
Gemeinde Kleinrinderfeld
Bald wird hier eine neue Kinderkrippe stehen!
Auftakt zur Errichtung der neuen Kinderkrippe!
Freuen sich über den Baubeginn: Architekt Harald Rüger, Bürgermeisterin Eva Linsenbreder, Bauunternehmer Bernhard Göbel und Pfarrer Zacharias Nitunga.

Auftakt zur Errichtung der neuen Kinderkrippe!

Mit dem „Ersten Spatenstich“ gab die Vorstandschaft des St. Johannesvereins die Baustelle frei.
Am Donnerstag, dem 18. Juli 2013, trafen sich die Vorsitzende des St. Johannesvereins Bürgermeisterin Eva Linsenbreder, ihr Stellvertreter Pfarrer Zacharias Nitunga, Architekt Harald Rüger und Bauunternehmer Bernhard Göbel auf dem Gelände des Kindergartens „St. Martin“ in der Schönfelder Straße zum „Ersten Spatenstich“ für die neue zweigruppige Kinderkrippe.

Ich freue mich – erklärte Eva Linsenbreder gegenüber der Presse –, dass wir nach den umfangreichen Planungsarbeiten und dem langwierigen Genehmigungsverfahren jetzt endlich mit den Bauarbeiten beginnen können. Lange haben wir auf diesen Tag gewartet. Umso glücklicher macht es mich, heute den „Ersten Spatenstich“ zu tun.

Die neue Kinderkrippe – so die Vorsitzende des St. Johannesvereins weiter – ist eine Investition in unsere Zukunft. Allen, die durch Arbeitsleistung oder Finanzmittel zur Verwirklichung unseres Vorhabens beitragen, gilt mein allerbester Dank. Besonderen Respekt zolle ich in diesem Zusammenhang dem Geschäftsführer unseres Vereins, Günter Klühspies, auf dessen Schultern ein Großteil der Verantwortung lastet sowie den vielen ehrenamtlichen Helfern, die das Grundstück zur Bebauung vorbereiteten. Aber auch die Zuweisungen des Freistaates Bayern und die großzügige finanzielle Unterstützung durch die Gemeinde Kleinrinderfeld und des Bischöflichen Ordinariats bedürfen der Erwähnung. Ohne diese zusätzlichen Gelder hätten wir das Projekt sicherlich nicht stemmen können.

Wenn alle Gewerke fristgerecht ausgeführt werden – schließt Eva Linsenbreder – sollte die Kinderkrippe bis Ende 2013 fertig gestellt sein und wir können den Eltern ab Januar in den modernen Räumlichkeiten 24 neue Betreuungsplätze für Klein- und Kleinstkinder anbieten.

Unser Bild rechts oben entstand beim „Ersten Spatenstich“. Es zeigt von links Architekt Harald Rüger, die Vorsitzende des St. Johannesvereins Bürgermeisterin Eva Linsenbreder, Bauunternehmer Bernhard Göbel und Pfarrer Zacharias Nitunga.


 
Copyright © 1999-2017 by Gemeinde Kleinrinderfeld . All rights reserved.